Schokoladenmassage

Schokoladenmassage

 

Entdecken Sie die Schokoladenseite Ihrer Haut - Genuss ohne Reue

 

Der Zusammenhang zwischen guter Laune und Schokoladengenuss ist einfach erklärt: Der Genuss von Schokolade erhöht im Gehirn den Serotoninspiegel. Serotonin, auch Glückshormon genannt, wirkt entspannend und ausgleichend, Stress senkend, hebt die Stimmung und macht glücklich.

 

Das Auftragen und Massieren der Schokolade auf der Haut lässt das Gehirn Serotonin produzieren, genau wie im Fall wenn Sie Schokolade naschen aber mit dem Unterschied, dass die Schokolade nicht verstoffwechselt wird, d.h. die Kalorien überhaupt keine Rolle spielen. Ist das nicht wunderbar?

 

Kakao mit einem hohen Kakaoanteil (über 80%) hat eine, durch das darin enthaltene Theobromin, anregende Wirkung. Die erhöhte Ausschüttung des Serotonins und ebenfalls der Endorphine wirken sich positiv auf den Gast aus. So lässt eine Schokoladenmassage Entspannung, Sinnlichkeit und "Glückshormone" entstehen. Die stimmungsaufhellende, euphorisierende und entspannende Wirkung tritt nur dann ein, wenn der Kakaoanteil sehr hoch ist.

 

Durch ein vorheriges Peeling mit dem Garshan-Seidenhandschuh und anschliessender Yin&Yang Massage wird das warme, selbst hergestellte Schokoladenöl (hochwertiges Mandel- und Kokosöl, Schokolade mit 80 - 90 % Kakaoanteil) sanft auf dem Körper verteilt und mit verschiedenen Streichungen massiert.

Diese Massage zeichnet sich durch ihre antidepressive, wohltuende, beruhigende und zellerneuernde Eigenschaft aus.